Baggerfahrer – aus einem Kindheitstraum wird Wirklichkeit

von

Saßen auch Sie als Kind im Sandkasten, haben fasziniert mit Ihrem Spielzeugbagger gespielt und sich damals fest vorgenommen, später den Beruf des Baggerfahrers oder der Baggerfahrerin auszuüben? Bei uns, der Erdplan Berlin GmbH, können Sie diesen Kindheitstraum verwirklichen. Wir sind in Berlin, Potsdam und ganz Brandenburg aktiv und verraten Ihnen in diesem Ratgeber, was das Berufsbild des Baggerfahrers und der Baggerfahrerin so attraktiv macht.

Beruf Baggerfahrer – ein wichtiger Beruf in vielen Bereichen

Baggerfahrer und Baggerfahrerinnen sind in vielen Bereichen unverzichtbar. Egal ob Hochbau, Tiefbau, Straßenbau oder Landschaftsbau, der Baggerfahrer oder die Baggerfahrerin übt wichtige Aufgaben in diesen Tätigkeitsfeldern aus. Sie können selbst entscheiden, womit Sie sich am besten identifizieren können und wo Sie Ihre tägliche Arbeitszeit verbringen möchten. So werden Sie und Ihr Bagger auch im Steinbruch für das Aufladen und Abbaggern von Kies benötigt.

Auch wenn der Beruf am Steuer des Baggers auf den ersten Blick stark automatisiert wirkt, ohne das Fingerspitzengefühl des Baggerfahrers oder der Baggerfahrerin würde das Ausheben von Gruben oder das Abbaggern von Kies garantiert nicht gelingen. Sie bändigen während Ihrer Arbeit selbst größte Maschinen, mit denen Sie Tonnen von Erdaushub, Kies und anderen Baumaterialien im Handumdrehen bewegen.

Mann vor einem Bagger

© adobeStock/Kadmy

 

Realisieren Sie während Ihrer täglichen Arbeit den Bau von Immobilien und Gärten sowie wichtigen Bestandteilen der Infrastruktur. Es warten jeden Tag neue Herausforderungen auf Sie und Sie können Ihren Arbeitsfortschritt mit eigenen Augen verfolgen. Im Zuge Ihrer Arbeit tragen Sie eine hohe Verantwortung gegenüber Ihren Kollegen und Kolleginnen auf der Baustelle.

Diese Voraussetzungen gibt es für den Beruf des Baggerfahrers

Wenn Sie das Berufsziel Baggerfahrer oder Baggerfahrerin gewählt haben, müssen Sie folgende Voraussetzungen mitbringen:

  • Fahrausweis für Erdbaumaschinen
  • Alternativ: abgeschlossene Ausbildung zum Baugeräteführer/zur Baugeräteführerin
  • G25-Untersuchung
  • Technisches Verständnis
  • Hohes Verantwortungsbewusstsein

Auch wenn Sie sich beruflich verändern möchten, können Sie auf dem zweiten Ausbildungsweg den Fahrausweis für Erdbaumaschinen erhalten. Für den Traumberuf des Baggerfahrers und der Baggerfahrerin ist es nie zu spät!

Zurück